Was kann man gegen „Fischgeruch“ im Intimbereich tun?

Wenn du einen fischigen Geruch aus deiner Vagina oder Scheidenausfluss bemerkst, kann das durch Schwitzen, eine bakterielle Infektion oder sogar deine Genetik verursacht werden. Die häufigste Ursache ist eine Vaginitis, eine Infektion oder Entzündung der Vagina.

Der Geruch deiner Vagina variiert während deines Menstruationszyklus. Wenn du dir Sorgen um deinen Scheidengeruch machst oder ungewöhnlichen Ausfluss, Brennen, Juckreiz oder Rötungen bemerkst, solltest du deinen Gynäkologen aufsuchen. Er kann eine Untersuchung durchführen und feststellen, ob du Antibiotika oder andere verschreibungspflichtige Medikamente brauchst.

Andere Symptome, die du haben kannst

Du kannst einen fischigen Geruch wahrnehmen, wenn du auf die Toilette gehst oder nachdem du Sex hast. Du kannst auch feststellen, dass sich der Geruch zu einem fischigen Geruch verändert, wenn du schwitzt. Wenn du zusätzliche Symptome wie ungewöhnlichen Ausfluss oder Juckreiz, Brennen oder Rötungen hast, suche deinen Arzt auf.

Ausfluss

Klarer oder leicht trüber Ausfluss aus der Scheide ist normal und gesund. Wenn du aber Ausfluss hast, der juckt oder irritierend ist, kann das ein Symptom für eine Infektion sein. Suche deinen Arzt auf, wenn dein Ausfluss grauweiß, grünlich-gelb oder weiß ist und von der Konsistenz her einem Hüttenkäse ähnelt.

Fischig riechender Urin

Der fischige Geruch deines Urins kann durch eine Harnwegsinfektion (UTI) verursacht werden. Die Bakterien der Infektion können den Urin verunreinigen und einen deutlich fischigen Geruch verursachen. Andere Symptome können ein trüber Urin, ein brennendes Gefühl beim Urinieren oder andere leichte Schmerzen beim Pinkeln sein.

Bestimmte Lebensmittel und Bedingungen können auch den Geruch deines Urins verändern. Besuche deinen Arzt, wenn du dir Sorgen machst.

Fischiger Geruch nach dem Sex

Ein fischiger Geruch, den du nach dem Sex wahrnimmst, ist normalerweise ein Symptom für eine Vaginitis. Sex zu haben kann die Infektion verschlimmern. Wenn du glaubst, dass du Symptome einer Vaginitis hast, solltest du deinen Arzt aufsuchen und Geschlechtsverkehr mit dem Penis vermeiden, bis sich deine Symptome verbessern.

Juckreiz, Brennen oder Reizung

Zusätzlich zu dem fischigen Geruch kannst du Juckreiz, Brennen oder Irritationen bemerken. Es kann auch sein, dass du leichte Schmerzen oder Schmerzen beim Sex oder beim Urinieren hast. Informiere deinen Arzt, wenn du eines dieser Symptome bemerkst.

Ursachen für einen fischigen Geruch

Vaginitis

Vaginitis ist eine Entzündung oder Infektion der Vagina. Sie wird am häufigsten durch eine bakterielle Infektion verursacht, kann aber auch durch eine Hefepilzinfektion oder eine sexuell übertragbare Infektion (STI) namens Trichomoniasis verursacht werden. Ein fischiger Geruch ist ein häufiges Symptom.

Bakterielle Vaginose

Bakterielle Vaginose ist ein Ungleichgewicht oder eine Überwucherung von Bakterien in der Vagina. Penis-Vaginalverkehr mit einem neuen Partner zu haben, ist normalerweise die Ursache.

Aber auch Frauen, die nicht sexuell aktiv sind, können eine bakterielle Vaginose bekommen. Doping oder andere hormonelle Veränderungen, wie Schwangerschaft und Wechseljahre, können zu bakterieller Vaginose führen.

Trichomoniasis

Trichomoniasis ist eine STI, die durch einen Parasiten verursacht wird, der durch sexuellen Kontakt übertragen wird und einen üblen oder fischigen Geruch verursachen kann.

Harnwegsinfektion (UTI)

Eine Harnwegsinfektion kann übel oder stark riechenden Urin verursachen. Du kannst auch Brennen, Juckreiz oder Schmerzen verspüren.

Menstruationsblut oder verlorene oder vergessene Tampons

Dein Menstruationszyklus kann verschiedene Gerüche verursachen. Ein stärkerer oder fischiger Geruch kann durch eine Infektion oder durch einen vergessenen Tampon verursacht werden. Informiere deinen Arzt, wenn du besorgt bist.

Schwitzen

Vaginales Schwitzen aufgrund von Sport, Hitze oder anderen Gründen ist normal und kann gelegentlich einen Geruch verursachen. Wenn du einen üblen Geruch bemerkst, wenn du schwitzt, lass es deinen Arzt wissen.

Wie wird die Ursache für einen fischigen Geruch diagnostiziert?

Wenn du Symptome einer Vaginitis verspürst oder dir Sorgen um deinen Vaginalgeruch machst, solltest du deinen Gynäkologen aufsuchen. Sie werden wahrscheinlich eine Beckenuntersuchung durchführen, bei der sie in deiner Vagina nach Entzündungen oder abnormalem Ausfluss suchen werden.

Sie können auch eine Probe des Ausflusses für Labortests nehmen. Sie können auch einen pH-Test durchführen. Dieser testet den vaginalen Ausfluss auf einen erhöhten pH-Wert.

Ein erhöhter pH-Wert kann bedeuten, dass du eine bakterielle Infektion hast. Dein Arzt muss jedoch auch deine anderen Symptome beurteilen und deine medizinische und sexuelle Vorgeschichte überprüfen, um die Diagnose zu bestätigen.

WANN DU DEINEN ARZT AUFSUCHEN SOLLTEST
Vereinbare einen Termin mit deinem Arzt, wenn du eines der folgenden Symptome hast:

Juckreiz
Brennen
Schmerzen beim Wasserlassen
Rötung oder Reizung
Schmerzen nach dem Sex
Ungewöhnlicher Ausfluss, der grau, weiß oder gelb-grün gefärbt ist
Ausfluss, der einen üblen Geruch hat

Medizinische Behandlung, die helfen kann

Die Behandlung, um diesen fischigen Geruch zu stoppen oder zu verhindern, hängt davon ab, was deine Symptome verursacht.

Bakterielle Vaginose

Dein Arzt kann eine Beckenuntersuchung durchführen und Proben an ein Labor schicken, falls nötig. Wenn du positiv auf eine bakterielle Infektion getestet wurdest, wird dir dein Arzt ein Rezept für Antibiotika ausstellen.

Ein häufig verschriebenes Antibiotikum für Vaginitis sind Metronidazol (Flagyl) Tabletten oder eine Creme oder ein Gel wie Clindamycin (Cleocin), die du auf deine Vagina aufträgst. Befolge alle Anweisungen deines Arztes zur Einnahme dieser Medikamente.

Hefepilz-Infektion

Du kannst eine rezeptfreie antimykotische Creme verwenden, um eine Hefepilzinfektion zu behandeln. Zu den Optionen gehören Miconazol (Monistat-1) oder Tioconazol (Vagistat-1). Dein Arzt kann dir auch ein Antimykotikum verschreiben.

Auch wenn du in der Lage bist, eine Hefepilzinfektion selbst mit rezeptfreien Mitteln zu behandeln, solltest du deinen Arzt aufsuchen, wenn du diese Symptome zum ersten Mal hast, sie sich verschlimmern oder diese Behandlungen nicht anschlagen.

HARNWEGSINFEKTION

Eine Harnwegsinfektion wird normalerweise mit Antibiotika und Hausmitteln behandelt. Befolge die Anweisungen deines Arztes zur Einnahme von Antibiotika genau, da du die gesamte Behandlung durchführen musst, damit sie wirksam ist.

Antibiotika sind nicht die einzige Behandlungsmöglichkeit, dein Arzt kann dir auch andere Medikamente verschreiben.

Während dein Körper sich erholt, solltest du viel Wasser trinken und Kaffee und Softdrinks vermeiden, bis die Infektion abgeklungen ist. Sie können deine Blase reizen, während du dich erholst.

Feststeckende Tampons

Dein Arzt oder Gynäkologe kann einen festsitzenden Tampon leicht entfernen. Es muss dir nicht peinlich sein, um Hilfe zu bitten. Es kann gefährlich für deine Gesundheit sein, wenn sie nicht entfernt werden.

Dinge, die du zu Hause tun kannst

Es gibt einige Dinge, die du zu Hause ausprobieren kannst, um den lästigen Geruch zu beseitigen. Wenn du jedoch besorgt bist oder dich unwohl fühlst, solltest du deinen Arzt aufsuchen.

Tipps zur Reinigung

Vermeide es, ein Spülmittel oder irgendetwas mit Farbstoffen oder einem starken Duft zu verwenden. Wenn du duschst oder ein Bad nimmst, verwende stattdessen nur eine sanfte Seife und Wasser, um den Bereich zu reinigen. (Vermeide scharfe Seifen, stecke nichts in deine Vagina und verwende keine Produkte mit Duftstoffen). Wenn du fertig bist, tupfe sie sanft trocken. Verwende nach der Dusche das Intimpfelge-öl von fefü, da das natürliche Lavendel dem unangenehmen Geruch auch entgegenwirkt. Kann auch ohne Intimrasur verwendet werden.

Ernährung

Einige Lebensmittel können einen fischigen oder anderen vaginalen Geruch verursachen. Dazu gehören Spargel, Brokkoli, bestimmte Gewürze wie Knoblauch, Zwiebeln und einige Arten von Fisch. Wenn du besorgt bist, kannst du diese Lebensmittel meiden. In Maßen gelten sie aber alle als gesund, du musst sie also nicht komplett aus deiner Ernährung streichen.

Ergänzungen

Ein Probiotikum kann hilfreich sein, um das bakterielle Gleichgewicht in deinem Darm und deiner Vagina wiederherzustellen. Wenn du daran interessiert bist, ein Probiotikum auszuprobieren, schau in deiner Apotheke nach oder frage deinen Arzt, welches Probiotikum für dich am besten geeignet wäre.

Ändere deine Routine

Übermäßiges Schwitzen kann die Ursache für deinen fischigen Geruch sein. Wenn du über das Schwitzen besorgt bist, sprich mit deinem Arzt. Achte darauf, dass du deine Vulva nach dem Training gut mit einer sanften Seife und Wasser reinigst und danach trocken tupfst.

Dinge, die du vermeiden solltest, um den Geruch zu verhindern
Einige Produkte oder Aktivitäten können eine Infektion verschlimmern, Ausfluss erzeugen oder einen fischigen Geruch verursachen. Die folgenden Dinge zu vermeiden, kann helfen, den Geruch zu stoppen oder zu verhindern:

Douching
scharfe Seifen
Chemikalien
Enge Unterwäsche
Nicht-Latex-Kondome

Die Schlussfolgerung

Dein Vaginalgeruch kann während deines monatlichen Zyklus variieren. Manchmal kann Schweiß oder deine Periode einen fischigen Geruch verursachen, das ist kein Grund zur Sorge. Vermeide es, zu duschen und wasche deine Vulva mit Wasser und Seife und tupfe sie trocken.

Wenn du andere Symptome wie Juckreiz, Rötung oder Brennen hast, oder der Geruch nach ein paar Tagen nicht verschwindet, solltest du deinen Arzt aufsuchen. Er kann dir Medikamente oder Antibiotika verschreiben, falls nötig.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.