intimrasur

INTIMRASUR – Die Schritt für Schritt Anleitung für einen GLATTEN INTIMBEREICH

Wenn Du Dich entscheidest zu rasieren, egal an welchem Körperteil, ist der Vorgang in 99% der Fälle ziemlich intuitiv. Aber dieses 1% kommt ins Spiel, wenn es um eine Intimrasur der Schmahaare geht. Wenn Du Dich fragst, wie man Schamhaare rasiert, bist Du nicht allein. Es gibt deutlich weniger Informationen über die Rasur der Schamhaare als über die Rasur anderer Haare am Körper.

Beim Rasieren der Schamhaare hast Du es mit einem sensiblen Bereich zu tun, deshalb solltest Du unbedingt ein paar Tipps vorher kennenlernen. Um sicherzustellen, dass Du Dich sicher und effektiv rasierst, gibt es hier eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie Du Deine Schamhaare sicher von Anfang bis Ende rasierst. Außerdem können Ärzte auch Ratschläge geben, was zu tun ist, wenn etwas schief geht (von Schnittverletzungen bis hin zu lästig eingewachsenen Haaren).

Die Schritt für Schritt Anleitung für eine schmerzfreie Intimrasur:

1. Trimme Deine Schamhaare

Die Rasur Deines Schambereichs ist einfacher, wenn Du vorher die Schamhaare kurz schneidest. Nimm eine kleine Schere oder einen Haartrimmer und schneide Deine Schamhaare so, dass sie nur noch wenige Zentimeter lang sind.

2. Peeling der Haut

Verwende einen Naturschwamm, einen Waschlappen oder einen Peeling-Schwamm, um Deine Haut vor der Rasur sanft zu peelen. Das Peeling entfernt abgestorbene Haut und ermöglicht es Dir, die Haare so nah wie möglich an der Wurzel zu rasieren. Harte Peelings sind nicht notwendig und können in Deinem Schambereich sogar mehr Schaden anrichten. Ein einfaches Abschrubben ist alles, was Du brauchst.

3. Rasiercreme auftragen

Trage eine großzügige Menge Rasiercreme auf die Stellen auf, die Du rasieren möchtest. Am besten verwendest Du eine parfümfreie Rasiercreme, da Cremes mit Duftstoffen die empfindliche Haut im Intimbereich reizen können.

4. In Richtung des Haarwuchses rasieren

Ziehe die Haut straff und rasiere in Richtung Deines Haarwuchses, um den Haarfollikel nicht zu reizen.

5. Wasche die Rasiercreme bzw. Rasierschaum ab

Spüle den überschüssigen Rasierschaum mit warmem Wasser ab und trockne Dich sanft ab.

6. Intimpflege nach der Intimrasur mit einer parfümfreien Lotion

Pflege Deinen Intimbereich nach der Intimrasur mit einer parfümfreien Lotion oder Öl. Das Intimpflegeöl von fefü bietet sehr guten Schutz und basiert auf rein natürlichen Inhaltsstoffen. 

Alles, was Du sonst noch über die Intimrasur wissen wolltest

Selbst wenn Du weißt, wie man sich die Schamhaare rasiert, hast Du wahrscheinlich immer noch ein paar Fragen, wie zum Beispiel… warum sind dort überhaupt Haare? Und was tue ich, wenn ich mich schneide? Wir haben mit Top-Dermatologen gesprochen, um Antworten auf diese und andere Fragen zur Gartenpflege zu bekommen.

Warum wachsen Haare in meinem Intimbereich?

Experten glauben, dass es damit zu tun hat, wie sich Dein Körper “verteidigt”. „In gewisser Weise ist das Schamhaar wie eine Schutzbarriere“, sagt eine Dermatologin der Schweiger Dermatologen Praxis in den USA. „Haare, die in den Falten des Körpers vorhanden sind, sogar wie in den Achselhöhlen, oder in Bereichen, die verschwitzt werden, sind vielleicht dazu da, um Scheuerstellen zu verhindern“, sagt sie.

Wie kann ich sicher sein, dass ich mich sorgfältig genug rasiere?

Erstens, „rasiere Dich niemals trocken“, sagt die New Yorker Dermatologin Dr. Amy Wechsler, „also schäume Dich auf jeden Fall mit einer guten Rasierseife oder einem Body Wash vor Deiner Intimrasur ein.“

Zweitens rät Dr. Wexler dringend davon ab, stumpfe Klingen für eine Intimrasur zu verwenden. „Manche Leute denken, dass scharfe Rasierklingen schlecht sind“, sagt sie, „aber scharfe Rasierklingen sind eigentlich besser – es ist das Gleiche wie bei Messern. Die Leute denken, dass man sich mit einem scharfen Messer eher verletzt, aber ein stumpfes Messer ist tatsächlich gefährlicher zu benutzen, weil man härter pressen muss, um es anzuwenden.“ Für eine gründlichere Rasur solltest Du immer eine scharfe Rasierklinge verwenden.

Auch ine Dermatologin der Schweiger Dermatologen Praxis in den USA sagt, dass man sich nicht von Rasierklingenherstellern täuschen lassen sollte, die mehr Klingen als besser anpreisen. „Jedes Mal, wenn der Rasierer über die Haut schleift, entstehen mikroskopisch kleine Risse“, erklärt sie. Aus diesem Grund empfehlen sowohl Dr. Wexler als auch die Dermatologin der Schweiger Dermatologen Praxis in den USA, jedes Mal, wenn Du dich entscheidest, deinen Intimbereich zu rasieren, nagelneue Einwegrasierer mit zwei Klingen zu verwenden – zwei Klingen, um sicherzustellen, dass deine Haut dort unten nicht beschädigt wird, und Einwegrasierer, weil Du den Rasierer nicht an anderen Stellen deines Körpers verwenden solltest. „Du beherbergst vaginale Bakterien in diesem Bereich“, sagt die Dermatologin der Schweiger Dermatologen Praxis. „Du willst diese nicht auf deinen Armen, Beinen oder sonst wo verbreiten.“

Was ist, wenn ich ein eingewachsenes Haar bekomme?

Dr. Wexler und die Dermatologin der Schweiger Dermatologen Praxis sind sich auch einig, dass der vielleicht frustrierendste Teil jeder Rasur das Auftreten von eingewachsenen Haaren sein muss, die besonders unangenehm und schmerzhaft sein können, wenn sie in Deinem Intimbereich auftreten. „Ein eingewachsenes Haar ist, wenn ein Haar versucht, aus der Haut herauszuwachsen, aber es endet damit, dass es sich in die Haut zurückrollt, anstatt aus ihr herauszuwachsen“, erklärt Dr. Wexler. „Da es sich wieder einrollt, sieht der Körper es als Fremdkörper und geht in die Defensive – die Haut um es herum entzündet sich und Du hast eine irritierte, geschwollene Beule.“

Stumpfe Rasierklingen und enge Kleidung sind Mitverursacher. (Das ist richtig: Deine Skinny-Jeans könnte tatsächlich die Ursache für dein eingewachsenes Elend sein.) „Wenn Du dich rasieren willst, ist das NICHT der Zeitpunkt, um deine super engen Jeans anzuziehen“, sagt die Dermatologin der Schweiger Dermatologen Praxis. Wenn Du ein eingewachsenes Haar hast, behandle es sanft mit Produkten, die speziell für die Exfoliation des Bereichs entwickelt wurden.

Was ist, wenn ich mich beim Rasieren einschneide?

Wenn Du dich in Deinem Intimbereich einschneidest, rät Dr. Wexler Dir, sanften Druck auszuüben, um die Blutung zu stoppen und den Bereich mit Wasser und einer Spezialseife zu reinigen. Die Dermatologin der Schweiger Dermatologen Praxis schlägt vor, die Wunde mit Aquaphor zu reinigen, um eine Infektion zu verhindern. Wenn Du dich dort unten rasierst, „solltest Du die Schleimhautbereiche generell vermeiden“, sagt sie. „Du solltest dich wirklich an die Bereiche halten, wo Du Haare hast – Du solltest nicht in den Bereich gehen, der mehr im Inneren ist, weil es ihn nur reizen und entzünden wird.“ Dr. Wexler stimmt zu, dass es nicht nötig ist, jede einzelne Haarsträhne zu erwischen – und dass das Entfernen von Haaren um die Schamlippen besonders vorsichtig erfolgen sollte, wenn überhaupt.

Wie kann ich Rasurbrand lindern?

Dr. Wexler verrät ihren Patientinnen einen einfachen Trick, um Rasurbrand zu bekämpfen (besonders im Sommer): „Lege deine Hydrocortisoncreme in den Kühlschrank!“, sagt sie. „Wenn Du eins der Produkte kalt aufträgst, hält es den Bereich schön kühl und hilft tatsächlich symptomatisch, mit den Schmerzen und den roten Beulen.“

Was ist das Wichtigste, was ich über das Rasieren des Intimbereiches wissen sollte?

Gehe langsam vor, sei sanft und rasiere Dich nicht blind. „Stelle sicher, dass Du wirklich sehen kannst, was Du tust, auch wenn das bedeutet, einen Spiegel mit in die Dusche zu nehmen!“, sagt Dr. Wexler. Langsam den Rasierer zu ziehen ist auch wichtig, um Schnitte und Kerben zu vermeiden: „All diese Fehler, die Menschen machen, passieren, weil sie sich nicht die Zeit nehmen“, sagt die Dermatologin der Schweiger Dermatologen Praxis. Und wenn Du einen Schnitt, eine Infektion oder eine Art Abszess bekommst, empfiehlt sie, dass Du sofort zu Deinem Hautarzt gehst.

Egal ob Du dich entscheidest, deine Bikinizone komplett oder teilweise zu rasieren, eine sichere Rasierroutine ist ein Muss. „Einige wollen keine Haare, allerdings kann ich dir sagen, dass sich dieser Trend auch langsam in Richtung einer teilweisen Rasur gewandelt hat“, sagt die Dermatologin der Schweiger Dermatologen Praxis. „Die neueren Generationen, die ich sehe, umarmen tatsächlich die Haare in diesem Bereich, also würde ich einfach sagen, mach, was dich glücklich macht.“

Mehr Artikel zum Thema Intimrasur: